Werbung – dieser Beitrag enthält werbliche Inhalte.

Es sind mittlerweile bestimmt schon 15 Jahre, in denen ich davon träume, nach Neuseeland zu reisen. Alles fing mit der Serie „The Tribe“ an, die am 23. April 2001 zum ersten Mal auf dem KiKa lief. Vielleicht kennen sie manche von euch sogar noch? Es ging um eine Welt, in der ein mysteriöses Virus alle Erwachsenen auslöschte und es fortan nur noch Kinder gab.

Nach fünf Staffeln wurde die Serie abgesetzt, doch die Liebe für Neuseeland blieb. Ich sog Reportagen über das Land am anderen Ende der Welt förmlich auf und stellte mir vor, wie es wäre, die Originalschauplätze der Serie in der Hauptstadt Wellington zu besuchen oder die anderen vielen Orte, die das Land zu bieten hat.

grinsen-AIRNZ
Bei Air New Zeland vergeht die Reise ans andere Ende der Welt im wahrsten Sinne des Worte wie im Flug | Air New Zeland

Doch bisher schreckte mich der lange Flug ab, der für jemanden, der wie ich nicht gerne fliegt, große Überwindung kostet. Ohne Umsteigen geht es von Deutschland aus nicht und inklusive Zwischenstopp ist man mindestens 24 Stunden unterwegs, oft noch länger.

Doch mit einem neuen Video zeigt Air New Zealand, wie einfach, entspannt und komfortabel eine Reise ans andere Ende der Welt sein kann. Videographer Marko Roth, der von Singapur aus nach Auckland flog, hat seine Erfahrungen während eines Fluges dokumentiert. Dafür trug er einen Helm mit integrierter Kamera und wenn wir uns den Clip anschauen, erscheinen 24 Stunden auf einmal gar nicht mehr so lange!

Surf-AIRNZ
Neuseeland bietet vor allem Sportlern sehr viele Möglichkeiten | Air New Zeland

Neben einem leckeren Essen, das einen hoch über den Wolken stärken soll, gibt es auch eine Boardunterhaltung, die definitiv dafür sorgt, dass es den Passagieren nicht langweilig wird. So gibt es neben den neusten Filmen und Reportagen über Aoteora, wie die Māori ihre Heimat nennen, auch alle möglichen Spiele, die sich über die Fernbedienung steuern lassen.

Und dann ist er auch schon vorbei, der Flug mit Air New Zealand, und man ist am anderen Ende der Welt, wo einen neben spektakulärer Natur auch jede Menge Action erwartet. Wusstet ihr zum Beispiel, dass in Neuseeland Bungeejumping und Zorbing erfunden wurden? Klar, dass Marko und seine Begleitung sich diesen Spaß nicht entgehen lassen wollten.

Und jetzt entschuldigt mich bitte, ich muss eine Reise nach Neuseeland planen…

cb-no-thumbnail

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit Air New Zealand entstanden.


Weitere Tipps für deine nächste Reise:
Anzeigen
Line
Autor(in)

Der erste Flug meines Lebens endete 1993 zwar mit Ohrenschmerzen und Tränen, doch das hat meine Lust aufs Reisen nicht schmälern könnte. Wenn Martin und ich nicht gerade Urlaub auf Mallorca machen, versuchen wir gemeinsam die Welt zu entdecken. Travel Bucket List: Neuseeland, Kanada, Hawaii, Korfu und Formentera

Möchtest du uns etwas mitteilen?